Frankfurt und das Wohnungsunternehmen Vonovia arbeiten beim Thema Wohnen enger zusammen

Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann und Vonovia-Vorstand Arnd Fittkau haben gemeinsame Regelungen für klimagerechtes Wohnen zu fairen Preisen vereinbart – darunter die Begrenzung von Mietsteigerungen, die Unterstützung von Mietern und Mieterinnen während Modernisierungen und eine engere Zusammenarbeit beim Thema Wohnraum für Wohnungslose.

Planungsdezernent Mike Josef: „Das ist die erste Vereinbarung dieser Art, die wir mit einem Privatunternehmen schließen. Jede Vereinbarung, die Mieterhöhungen moderater gestaltet, ist ein Schritt in die richtige Richtung. Denn sie stärkt die Position der Mieterinnen und Mieter und gibt ihnen zusätzliche Sicherheit.“

Nähere Informationen erhalten Sie bei der Stabsstelle Mieterschutz sowie den örtlichen Mieterschutzvereinen und Mieterinitiativen.

Stadt Frankfurt und Vonovia: Gemeinsam für klimagerechtes und bezahlbares Wohnen | Presse

 

Vorheriger Beitrag
Mieterin setzt sich endgültig vor Gericht gegen stadtbekannten Immobilieninvestor durch: Gerüst muss entfernt werden
Nächster Beitrag
BGH weist Musterfeststellungsklage gegen Modernisierungsmieterhöhung ab
Menü