Die Aktionsgemeinschaft Westend e.V. feiert Jubiläum

1969 haben sich Bürgerinnen und Bürger des Westends zusammengetan, um sich gegen die Verdrängung der dort beheimateten Menschen zu engagieren. Spekulationen um Häuser und Boden waren damals im Westend auf dem Höhepunkt. Das Westend drohte zu einem reinen Bürostandort zu werden.

Auch heute, 50 Jahre nach Gründung der Initiative, gibt es viel zu tun für die Engagierten.

Im Namen aller Frankfurterinnen und Frankfurter gratuliert die Stabsstelle Mieterschutz zum 50-jährigen Jubiläum und bedankt sich für das herausragende Engagement.

 

Vorheriger Beitrag
Neue Stabsstelle Mieterschutz am Start
Nächster Beitrag
Härtefallklagen bleiben kompliziert und kostenintensiv
Menü