Baumaßnahmen in Milieuschutzgebieten

Welche Baumaßnahmen sind in Milieuschutzgebieten erlaubt?

Im Geltungsbereich einer Milieuschutzsatzung benötigen Eigentümerinnen und Eigentümer in bestimmten Fällen auch eine Baugenehmigung für sonst genehmigungsfreie Vorhaben.

Maßnahmen, die zur Änderung der Mieterstruktur führen, können dabei zu einer Ablehnung eines Bauantrages führen. Dies gilt insbesondere für Abriss und Umwandlung von Wohnraum zum Beispiel in Gewerbe oder Büroraum sowie bauliche Veränderungen, die über einen allgemein üblichen Standard hinausgehen – so genannte „Luxussanierungen“.

Dies können zum Beispiel auch Grundrissänderungen mit weit überdurchschnittlichen Wohnungsgrößen, der Einbau einer Sauna oder eines Schwimmbades oder die Schaffung von Balkonen über einer gewissen Größe sein.

Vor der Genehmigung von Wohnungsmodernisierungen werden in Gebieten mit Milieuschutzsatzungen die betroffenen Mieterinnen und Mieter angeschrieben. Ihnen wird so Möglichkeit gegeben, sich zu der Baumaßnahme zu äußern.

Menü